Glutenfreie Cranberrytaler

glutenfreie Cranberrytaler

Nicht nur Weihnachtszeit ist Kekszeit! Glutenfreie Cranberrytaler sind Cookies für jede Jahreszeit. Und damit sie schnell zubereitet sind, gibt es hier das ultimative Rezept.

Was Du brauchst:

250g glutenfreie Haferflocken, zart oder grob (Ich nehme gerne die glutenfreien Haferflocken von Kölln)

150g Butter

100g brauner Zucker (alternativ 80g Kokosblütenzucker, meine Go-to-Variante, da der Blutzuckerspiegel nicht so schnell steigt wie bei herkömmlichem Haushaltszucker)

1 Ei

75g glutenfreies Mehl

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

100g getrocknete Cranberries

150g weiße Kuvertüre oder weiße Schokolade

Und so funktioniert das Ganze: 

  1. Den Backofen auf 190° Ober- / Unterhitze vorheizen.
  2. Die Butter im Wasserbad schmelzen und mit dem Zucker und dem Ei verrühren. Während die Butter vor sich hin schmilzt, kannst du schin mal die Schokolade fein hacken.
  3. Haferflocken, Mehl, Backpulver und Salz mit der Buttermischung verrühren, dass ein gleichmäßiger Teig entsteht. 
  4. Zuletzt die weiße Schokolade und die Cranberries unterrühren.
  5. Mithilfe zweier Esslöffel auf dem Backblech gleichmäßige Taler formen. Es hilft die Löffel in warmes Wasser zu tauchen, dann klebt der Teig nicht so an den Löffeln. Die Cookies für etwa 12 Minuten backen.

Achtung, glutenfreie Cranberrytaler haben ein enormes Suchtpotenzial!

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Du bist Haferflocken-Fan? Dann probier‘ auch mein glutenfreies Granola aus.

Schreibe einen Kommentar