Glutenfreies Bananenbrot

glutenfreies Bananenbrot

Du hast reife Bananen übrig? Mit diesem Rezept für saftiges glutenfreies Bananenbrot werden auch diese Exemplare noch wunderbar verwertet. Das Tolle an Bananenbrot ist außerdem, dass es sich wunderbar als Snack mitnehmen lässt – ob zur Arbeit oder auf lange Zugfahrten. Probier’s mal aus!

Du brauchst: 

80g Kokosblütenzucker

2 Eier

2-4 Bananen

280g glutenfreies Mehl (ich habe das Farine von Schär benutzt)

2 Teelöffel Backpulver

optional: 1 Teelöffel gemahlene Flohsamenschalen – ich schwöre auf FiberHUSK

1 Teelöffel Zimt

140g Butter

eine Kastenform: Warum Du unbedingt eine separate, glutenfreie Kastenform nehmen solltest, erfährst Du hier.

So gehts:

  1. Den Backofen auf 170°C (Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Zuerst die Butter in einem kleinen Topf oder im Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Bananen mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Die Butter mit den Eiern und dem Zucker schaumig rühren.
  4. In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten mischen. Ich siebe das glutenfreie Mehl gerne, dann verklumpt es nicht so schnell.
  5. Die Butter-Zucker-Ei-Mischung sowie die Bananen zu der Mehlmischung geben und mit einem Handrührgerät mixen, bis ein glatter Teig entsteht.
  6. Den Teig in die Kastenform geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen 30 – 40 Minuten backen. Die Backzeit hängt vom Hersteller ab, daher empfehle ich, das Bananenbrot ab 30 Minuten im Auge zu behalten und ab und zu mit einem Holzstäben in den Teig zu stechen. Bleibt kein Teig mehr am Stäbchen hängen, ist Dein glutenfreies Bananenbrot fertig und muss nun noch ein wenig abkühlen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Schreibe einen Kommentar